Ursula Beiersdorf auf dem Software-QS-Tag 2019

Zum Testen verdonnert

Sich ständig wiederholende Aktivitäten, die manchmal keinen Sinn zu ergeben scheinen, und das zusätzlich zur täglichen Arbeit. Das beschreibt den Alltag so genannter Fachtester, wie wir sie im SAP-Umfeld häufig antreffen: Fachleute, die zum Testen verdonnert werden, wann immer eine Änderung im SAP-System ansteht. Ursula Beiersdorf von der business solutions direkt hat deshalb ein Vorgehen entwickelt, mit dem sie Fachtester erfolgreich ins Projekt einbindet. Dieses Vorgehen stellte sie auf den Imbus QS Tag in Frankfurt einer breiten Öffentlichkeit vor.

Die Situation der Fachtester

Beim Einsatz von Fachtestern besteht ein besonders hohes Frustrationspotenzial aufgrund der Doppelbelastung durch Routinetätigkeit und Testauftrag. Auch nehmen die Fachtester das Fehler-Finden als negative Erfahrung wahr, anstatt dies als Erfolg zu verbuchen. Darüber hinaus sind im Vorfeld die Erwartungen sehr hochgeschraubt, sowohl aus dem Projektkontext als auch durch die Tester selbst.

Enttäuschte Erwartungen führen bekanntermaßen besonders leicht zu Frustration. Daher hat Ursula Beiersdorf als Testmanagerin projektbegleitend Statistiken erstellt, die die Erwartungen und Motivationslage widerspiegeln. Sie begleitete die Fachtester und ergriff diverse Maßnahmen, um den Frust einzugrenzen und in Begeisterung zu verwandeln.

Motivation steigern

Im Gespräch mit Wirtschaftspsychologen fand Frau Beiersdorf Lösungsansätze, um Frustration zu erkennen und zum Guten zu wandeln.

Aus der Lernpsychologie ist bekannt, dass die Motivation nicht nur durch die Werthaltigkeit der Aufgabe, sondern auch durch die wahrgenommene Fähigkeit, die Aufgabe zu lösen, entsteht. So bieten sich für die Testmanagerin zwei Lösungsansätze zur Motivationssteigerung: Erklären der Wichtigkeit und Erleichtern der Arbeit.

Die Theorien des Veränderungsmanagements sprechen zusätzlich die emotionale Seite der Beteiligten an. Hier geht es darum, Widerstand positiv zu nutzen und durch eine kontinuierliche Begleitung der Fachtester zum richtigen Zeitpunkt die richtige Art der Motivation zu verwenden. Von der Erläuterung des Handlungsbedarfs, über eine Vermittlung von Aufbruchstimmung und einer klaren Zielvorgabe bis hin zur Vermittlung der Teilhabe am Erfolg können so verschiedene Stufen der Motivation angemessen angesprochen werden.

4T zum Erfolg

4T zum Erfolg

Im Laufe des Projekts entwickelte sich so aus den genannten Theorien und den Notwendigkeiten des Testmanagements ein Stufenmodell für den Weg zum Testerfolg. Wesentlich ist hier die wohldosierte und zeitpunktgerechte Unterstützung durch den Testmanager in Methoden, Technik und Begleitung der Fachtester. Auf diese Weise wird eine Überforderung vermieden und der Test ermöglicht.

Abschließendes Feedback im Rahmen der Statistik belegte den Erfolg. Für die Frage: „Wollen Sie wiederkommen, um eine ähnliche Aufgabe erneut zu erfüllen?“ bestätigte der Wert von 9,8 auf einer Skala von 1 („bloß nicht“) bis 10 („unbedingt“), dass der Frust nicht mehr vorherrschte. Zwei weitere im Fragebogen erkennbare Werte untermauern die oben aufgeführten Theorien: Die verbesserte Motivation wird belegt durch eine hohe Punktsteigerung auf Fragen zur Werthaltigkeit der Aufgabe (+3 Punkte) und zur Lösungsfähigkeit durch die Fachtester (+3,7 Punkte). Eine vergleichbare Steigerung ergab sich für die Frage nach der Zielsetzung des Einsatzes. Die Bewertung von 8,9 in Bezug auf die wahrgenommene Wertschätzung der Arbeit der Fachtester zeigt das Erreichen der grundlegenden Stufen des Veränderungsmanagements.

Eine weitere Optimierung des Vorgehens durch klassische Testmanagement-Techniken zeigt: Ein strukturiertes Umgebungsmanagement mit hoher Verfügbarkeit von Testdaten ist hier ebenso wichtig wie eine Reduktion der Routineaufgaben durch Testautomation. Bei der Lösung dieser besonders im SAP-Kontext komplexen Aufgaben unter Einsatz geeigneter Werkzeuge unterstützt sie die business solutions direkt, ebenso wie bei der Anleitung der Fachtester im Unternehmenskontext.


Ursula ist Business Consultant bei der business solutions direkt GmbH.

Zur Website von business solutions direkt: ihremachbarmacher.de

Diesen Artikel teilen: