Come out and play

Wie man sich neu erfindet und sich trotzdem treu bleibt

Wandlungsfähig bleibt handlungsfähig – Veränderungen sind willkommen. marketing solutions direkt lebt dieses Credo. Das Ergebnis: ein neuer Claim „Come out and play“, eine neue Website und eine neue Corporate Identity. Wie etabliert man eine Kultur der Veränderung?

Die Resultate einer Studie der Analysten von FutureNow sorgten im Sommer 2018 für Furore: In den kommenden fünf Jahren wird das Geschäft über das Internet demnach um 63 Prozent einbrechen. Das gaben 78 Prozent der befragten Internetshop-Betreiber an. Der Grund: Die Portale böten kein ansprechendes Nutzererlebnis (User Experience). Gleichzeitig, so die Auguren, sollen in der nächsten Dekade 2-D-Screens verschwinden und damit heute typische Websites. Das Interface der Zukunft ist ein virtueller 360-Grad-Raum. Und dann?

Die Evolution holt uns ein

Auch wenn die zitierte Studie ein Fake ist: Die Konsequenz dieser – nennen wir es Thesen – würde drastische Veränderungen für Vertrieb und Marketing bedeuten. Mehr noch: Einige Unternehmen und Berufsgruppen müssten sich neu erfinden, neue Methoden und Tools etablieren – etwa Webdesigner und -entwickler, die sich bis dato nicht mit 3-D-Technologien und der Gestaltung von Räumen auseinandergesetzt haben.

Veränderungen gehören zur Tagesordnung, ob im Kleinen oder Großen. Anstatt „Ja“ zu sagen und eine mögliche Erneuerung zu begrüßen, ist häufig Angst die primäre und natürliche Reaktion auf Veränderung. Dieses Muster hat evolutionäre Gründe, denn Veränderung wird mit Unsicherheit und Chaos gleichgesetzt. Die meisten Menschen halten an dem fest, was sie kennen – auch wenn sie die aktuelle Situation nicht als gut empfinden. Die neue könnte schließlich schlimmer sein.

Schockstarre-Modus verlassen

Wie lässt sich einer Veränderung begegnen, die unausweichlich ist, weil sich Markt und Arbeitswelt weiterentwickeln? Wie wird man als Unternehmen den veränderten Ansprüchen von Kunden und Belegschaft gerecht? Was hilft, um aus dem Schockstarre-Modus herauszukommen und das Neu-Erfinden zu meistern?

Für marketing solutions direkt sind Veränderungen primär ein Motivator, um sich zu hinterfragen: Sind wir noch auf dem richtigen Weg in Bezug auf die inneren Werte, den Markenauftritt, Prozesse und genutzte Technologien? Die Haltung dabei lautet: Veränderung ist willkommen und Teil der Unternehmens-DNA. Zumal es auch nicht immer gleich eine alles umwälzende Disruption sein muss, die ein Neudenken forciert. So verändern Chat-Bots oder Virtual Reality die Möglichkeiten, Touchpoints mit dem Kunden zu gestalten, und mit den Anforderungenzugunsten einer positiven User Experience wandelt sich auch die Form der Zusammenarbeit im Entwicklungsprozess: Designer, Konzeptioner, Entwickler, teilweise Soziologen und Verhaltensforscher kooperieren übergreifend, um die Frage zu beantworten, wie eine erfolgreiche Schnittstelle zwischen Mensch und Maschine realisierbar ist. Neue Kompetenzen wie Sound-Engineering und Spiele-Design sind gefragt, wenn es darum geht, Virtual- und Mixed-Reality-Anwendungen zu erstellen. Spannende Dialoge für Chat-Bot-Services schreiben eher Drehbuchautoren als Werbetexter, das heißt, hier müssen kontinuierlich neue Skills erlernt und integriert werden.

Lust auf Veränderung

marketing solutions direkt gelingt bezüglich Erneuerung die Balance: dem „Fluss“ der Veränderung entspannt folgen, zugleich in Bewegung bleiben, kontinuierlich aktiv eingreifen und damit die Richtung bestimmen. Kurz: Man muss bereit sein, sich auf das Spiel der Veränderung einzulassen. Eine Konsequenz des kontinuierlichen Neu-Erfindens ist, sich in sinnvollen Abständen zu hinterfragen. Dies führt häufig zu einer Justierung strategischer Zielsetzungen, zu veränderten Prozessen oder zur Nutzung anderer Werkzeuge. Konkret sichtbar wird derChange bei marketing solutions direkt an der „Verpackung“ – einem runderneuerten Corporate Design inklusive einer eigenen Corporate Language. Der Claim „Come out and play“ bringt zum Ausdruck, dass Veränderungen im Business eine Konstante sind und mit Lust angegangen werden.

Da alles, auch jede Form des Business, Veränderungen unterworfen ist, ist es nicht wichtig, zu wissen, was genau uns in zehn Jahren erwartet. Essenziell ist, bereit und wach zu sein für neue Lösungen, sobald sie gefragt oder möglich werden. Anstatt mit Mühe den Status quo zu bewahren, geht es darum, neue Ideen zu begrüßen und überraschende, sogar abwegige Schritte zu tun – und damit handlungsfähig zu bleiben.

 

Mehr über
marketing solutions direkt auf: ➞ www.comeoutandplay.de


Dieser Artikel erschien in der direkt informiert 02/2018. Weitere Artikel aus der Ausgabe lesen Sie hier: direkt informiert 02/2018, Schwerpunkt: Sich neu erfinden

Foto: direkt gruppe