Online Spendenübergabe der Weihnachtsspendenaktion

dg cares 2020 – Die feierliche Spendenübergabe

In diesem Jahr fand die traditionelle Spendenübergabe unserer Weihnachtsspendenaktion „dg cares“ virtuell statt. Trotzdem wurde auf den vorweihnachtlichen Rahmen nicht verzichtet! Mit Punsch und Gebäck ausgestattet nahmen knapp 40 Personen an der feierlichen Veranstaltung online teil. In einem Jahr wie diesem freuen wir uns besonders, dass wir gemeinsam mit unseren Partnern infoWAN und hanseConcept eine Spendensumme von insgesamt 6.000 € vergeben konnten.

Seit 2012 gibt es bereits die Spendenaktion dg cares. Bei diesem Format dürfen alle Mitarbeitenden der beteiligten Unternehmen Organisationen nominieren, die ihnen am Herzen liegen. Im Anschluss werden in einem internen Voting aus den Nominierungen drei Projekte ausgewählt, unter denen der Spendenbetrag aufgeteilt wird. Im Anschluss folgt eine öffentliche Abstimmung, in der die Verteilung des Gesamtbetrages auf die einzelnen Spendenempfänger entschieden wird.

dg cares in Zahlen:

  • Seit 2012 fand dg cares 9 Mal statt.
  • In diesem Jahr wurden 17 gemeinnützige Vereine nominiert.
  • 4 Organisationen können sich über eine Spende freuen.
  • Bei der öffentlichen Abstimmung wurden über 550 Stimmen abgegeben.
  • 3 Unternehmen beteiligten sich an der diesjährigen Spendenaktion.
  • 2020 kam eine Spendensumme von 6.000 € zusammen.

Die Spender

Neben der direkt gruppe, die zum neunten Mal die Aktion organisierte, engagierte sich zum ersten Mal auch infoWAN. Bereits zum dritten Mal war hanseConcept dabei. Gemeinsam konnte eine Spendensumme von 6.000 € bereitgestellt werden.

Der neue Partner infoWAN ist schon lange gemeinnützig aktiv. dg cares überzeugte Lars Riehn, den Geschäftsführer von infoWAN. Sein Unternehmen ist gern dabei, „weil wir gemeinsam etwas Größeres bewegen wollen, als wir es alleine könnten. infoWAN hat in den letzten Jahren bereits die Aktion ‚Spenden-Matching‘ durchgeführt. Da lag es auf der Hand, dass wir auch dieses Jahr wieder Gutes tun wollen. Also fließt nun ein Teil in dg cares und ein Teil in unser Mitarbeiter-bestimmtes Spendenverteilsystem.“ Sobald ein Mitarbeiter oder eine Mitarbeiterin eine Spende an ein Herzensprojekt dokumentiert, spendet infoWAN den gleichen Betrag an dieses Projekt. So verdoppelt sich der ursprünglichen Spendenbetrag.

Geschäftsführer Lars Riehn findet es wichtig, möglichst viele Mitarbeitende mit der Matching-Aktion überhaupt zum Spenden zu motivieren. Für ihn „gehört es einfach dazu, sich zu engagieren. Und die Freude, Geld zu spenden, überwiegt die Freude beim bloßen Geld verdienen bei Weitem.“ Er freut sich besonders, wenn lokale Projekte unterstützt werden.

 

Vielseitig gemeinnützig aktiv ist auch hanseConcept. Geschäftsführer Sebastian Eich zur gemeinsamen Aktion dg cares: „Wir freuen uns ganz besonders, dass unser Kooperationspartner direkt gruppe ein Format entwickelt hat, in dem soziales Engagement ein Gesicht bekommt und zur Gemeinschaftsaktion verwandelt wird. Zum dritten Jahr in Folge beteiligen wir uns deshalb an dg cares und lassen unsere Mitarbeitenden entscheiden, welche sozialen Projekte, die ihnen am Herzen liegen, unsere Unterstützung erhalten sollen. So wurde aus einer gemeinsamen Aktion eine gemeinschaftliche Tradition.“

 

Die Spendenempfänger und Ihre Paten

Eine Spende von 1.000 € erhielt das Kinderhaus Mignon der Benita Quadflieg Stiftung in Hamburg

dg cares 2020 - Spendenempfänger Kinderhaus Mignon

Stefanie Tapella von der Benita Quadflieg Stiftung

Aus dem persönlichen Umfeld kennt Patin Ulrike Graw von der direkt gruppe die Arbeit der Einrichtung. „Diese Stiftung liegt mir sehr am Herzen, da ich einige der dort lebenden Kinder und Betreuer persönlich aus meinem Alltag in Nienstedten kennengelernt habe und ich der Meinung bin, dass diese „neuen therapeutischen“ Wege eine Förderung verdienen und dringend brauchen.“

Stefanie Tapella und Katja Junge vom Vorstand der Stiftung bedankten sich herzlich. Frau Tapella berichtete über das Kinderhaus Mignon und erklärte: „Sie kommen als Kinder und gehen als Erwachsene.“ In einem kurzen Film zeigte sie das Haus in Nienstedten und wie sich das Wohnen und die Arbeit mit den Kindern gestaltet.
Für das zweite Kinderhaus in Cranz wird dringend eine neue Küche gebraucht. Dafür möchte die Stiftung die Spende verwenden.

 

Mit einer Spende von 1.250 € wurde das hamburger Projekt Familienhafen e. V. bedacht.

Spendenpate Björn Burmeister von hanseConcept begründet seine Nominierung folgendermaßen: „Für mich erbringt der Verein Familienhafen e. V. eben das, was mir in einer solchen Situation wichtig wäre. Die psychosoziale Begleitung im gewohnten Umfeld und dies nicht beschränkt auf die Betroffenen, sondern mit Blick auf das gesamte soziale Umfeld. Daher möchte ich dieses ehrenamtliche Engagement für dg cares nominieren.”

dg cares 2020 - Spendenempfänger Familienhafen e. V.

Iris Nurkovic vom Familienhafen e. V.

Iris Nurkovic vom Familienhafen e.V.  erzählte, wie die ehrenamtlichen Lotsen auf die Alltagsbegleitung der Familien von Kindern mit lebensverkürzenden Krankheiten vorbereitet werden. Sie wies darauf hin, dass besonders die gesunden Geschwisterkinder immer wieder zurückstecken müssen. Daher unternimmt der Verein einmal im Jahr eine Sommerreise mit den Geschwistern der kranken Kinder, wo sie Abstand vom Alltag gewinnen können und es nicht um das Thema Krankheit geht. Die Spende von dg cares fließt in die Finanzierung der nächsten Geschwisterreise.

 

Über eine Spende von 1.750 € konnte sich das Kinder-Hospiz Sternenbrücke freuen.

Pate Thomas Kugler von hanseConcept beschreibt seine Motivation für die Nominierung folgendermaßen:

„Ich selbst hatte bei meiner sehr nahestehenden Großmutter erlebt, wie sie ihre letzten Tage in einem Hospiz verbrachte, bis sie erlöst wurde.

Über den überaus guten Beistand solch einer Einrichtung, doch vor allem die professionelle Unterstützung bezüglich der Vorbereitung und Hilfe für uns Hinterbliebene, welche uns dort entgegengebracht wurde, bin ich noch heute einfach nur dankbar.

Denn es ist unsagbar schmerzhaft und unendlich leidvoll anzusehen, wenn ein geliebter nahestehender Mensch sterbenskrank ist und ihm nur noch wenige Tage vergönnt sind.

Umso mehr kann ich mich deshalb in die Situation der jungen Patienten und ihren Angehörigen hinein vertiefen, wenn dieser sterbenskranke Mensch kein ausgefülltes Leben erleben darf. Aus diesem Grund nominiere ich das Kinder-Hospiz Sternenbrücke.”

dg cares 2020 - Spendenempfänger Kinder-Hospiz Sternenbrücke

Peer Gent vom Kinder-Hospiz Sternenbrücke

Die Spende nahm der geschäftsführende Vorstand Peer Gent entgegen. Er erklärte, dass die Familien eines lebensverkürzt erkrankten Kindes nicht nur in der Sterbebegleitung Unterstützung bräuchten. Sternenbrücke begleitet diese Familien ab dem Zeitpunkt der Diagnose auf ihrer schweren Reise. Auch hier wird der Spendenbetrag für die Geschwisterkinder genutzt, um ihnen bei Ausflügen oder Kinobesuchen eine unbeschwerte kleine Auszeit zu ermöglichen.

Erfahren Sie mehr über die letztjährigen Spendenempfänger auf → https://blog.direkt-gruppe.de/dg-cares-2019-unsere-feierliche-spendenuebergabe/

Den höchste Spendenbetrag von 2.000 € erhielt das Franziskus Tierheim Hamburg.

Patin Bettina Geringhoff von der direkt gruppe erklärt, warum sie das Tierheim nominiert hat: „Tierschutz liegt mir am Herzen, da Tiere sich nicht selbst vertreten, äußern oder schützen können.“

dg cares 2020 - Spendenempfänger Franziskus Tierheim

Frank Weber vom Franziskus Tierheim

Tierheimleiter Frank Weber nahm die Spende glücklich und sichtlich überrascht entgegen – laut seiner Aussage ist die Bereitschaft für Tiere zu spenden auf 6 % gesunken. Er berichtete außerdem von seinen Erfahrungen aus dem Tierheimalltag und als Tierschützer. In dieser Rolle hat er viel Elend gesehen. Doch er erinnert auch daran, dass die Geschichten im Tierheim fast immer „ein Happy End haben, für die Tiere und für die Menschen“. Denn am Ende steht die glückliche Vereinigung eines Tierheimtieres mit seinen neuen Menschen. Das Spendengeld wird in den Ausbau der Kleintieranlage mit Kaninchenbereich investiert.

Spontan meldete sich außerdem eine Mitarbeiterin der infoWAN zu Wort, die die Spende an das Tierheim um 150 € erhöhte.

Wie in jedem Jahr war die Spendenübergabe eine bewegende und schöne Veranstaltung. Die Teilnehmenden haben viel über die begünstigten Projekte erfahren und hatten auch die Gelegenheit, Fragen zu deren gemeinnütziger Arbeit zu stellen. Die Stimmung war trotz der „virtuellen“ Umstände sehr feierlich und herzlich.
Wir danken allen Organisationen für ihre wichtige, inspirierende Arbeit und ihren unermüdlichen Einsatz!

 

Erfahren Sie mehr über dg cares auf direkt-gruppe.de/dg-cares

 

Diesen Artikel teilen: