Auslandsaufenthalt in der Ausbildung – Rücken freihalten für Málaga

Nils Halstenberg (26) ist Auszubildender Fachinformatiker für Systemintegration bei der direkt gruppe GmbH in Köln. Während seiner Ausbildung hatte er die einmalige Gelegenheit, ein Auslandspraktikum in Málaga zu absolvieren. Wie es zu dieser Chance kam und was Nils  bei der direkt gruppe macht, beantwortet er im nachfolgenden Interview. 

Nils Halstenberg (26) ist Auszubildender Fachinformatiker für Systemintegration bei der direkt gruppe GmbH in Köln

1. Was für eine Art Auslandsaufenthalt war es und wie kam es dazu?

Es handelt sich um einen von der EU geförderten Auslandsaufenthalt mit dem Namen ERASMUS+. Dieser Austausch wird von meiner Berufsschule, dem Georg-Simon-Ohm Berufskolleg Köln, seit mehreren Jahren organisiert. Es findet ein direkter Austausch mit der Partnerschule in Málaga, Spanien, statt.

2. Wie lange warst Du dort und wie hat dich die direkt gruppe unterstützt?

Mein Aufenthalt in Málaga dauerte vier Wochen, in dieser Zeit habe ich ein Berufspraktikum in einem IT-Betrieb vor Ort absolviert. Die Nachmittage und Wochenenden standen zu unserer freien Verfügung und wurden durch diverse Freizeitangebote abgerundet.

Die direkt gruppe hat mich dahingehend unterstützt, dass sie mir zum einen mein Gehalt in dieser Zeit weitergezahlt hat, zum anderen hat sie mir den Rücken freigehalten und mich aus meinen Projekten freigestellt.

3. Gab es einen besonderen Moment oder ein tolles Erlebnis während deines Auslandsaufenthalts?

Der Besuch vom „Caminito del Rey“, einer Felsschlucht nordwestlich von Málaga, war besonders eindrucksvoll. Dort wurde ein schmaler Besucherpfad durch die Schlucht gebaut, und man bewegt sich über 5 km entlang der Felswände der Schlucht in schwindelerregender Höhe. Die eine oder andere freischwingende Hängebrücke war auch noch dabei. Auf jeden Fall sollte man schwindelfrei sein!

Foto: Vincent Schürmann

4. Womit beschäftigst Du Dich in Deiner Ausbildung?

Ich beschäftige mich mit der Administration unserer Produktiv- und Testsysteme und mit den Themen DevOps, Automation und der Bereitstellung hoch verfügbarer Services. Dazu nutze ich Cloud-Technologien der Anbieter Amazon Web Services (AWS) und Microsoft Azure.

5. Was hast Du Dir im Vorfeld von der direkt gruppe als Arbeitgeber erhofft?

Ein spannendes Arbeitsumfeld mit netten Kollegen und abwechslungsreichen Themen. Außerdem eine solide Berufsausbildung mit Zukunftspotenzial und ein hohes Maß an Verantwortung.

6. Wurden Deine Erwartungen erfüllt?

Absolut, ich bin mehr als zufrieden!

Das Arbeitsklima bei der direkt gruppe ist ausgezeichnet. Ich bin sehr froh, Teil eines so tollen Teams zu sein. Die Kommunikation funktioniert einwandfrei, sowohl untereinander als auch mit Team Leads und der Geschäftsführung. Es wird eine funktionierende Work-Life-Balance geboten. Abgerundet wird das positive Arbeitsumfeld durch diverse Teambildungsangebote und innovative Arbeitsmethoden.

7. Welcher Typ sollte man sein, um bei der direkt gruppe zu arbeiten?

Teamplayer, aufgeweckt, offen für Neues.

8. Drei Worte, die die direkt gruppe beschreiben?

Innovativ, zukunftsorientiert, aufstrebend.

Vielen Dank für das Interview, Nils.

Bilder zu Teambuldings und zu der dg cultur gibt’s auf unserem Instagram-Account.


Deine Ansprechpartnerin für den Berufseinstieg:

Jessica Lingenfelder
HR Managerin
Tel: +49 40 88155 – 247
Mobil: +49 176 18 81 52 47

Interesse geweckt? Dann melde Dich!
Oder schicke Deine Bewerbung an career@direkt-gruppe.de

Weitere Informationen zum Berufseinstieg und offene Stellen findet Ihr auf unserem Karriereportal career.direkt-gruppe.de oder auf unseren Social-Media-Kanälen.